VERANSTALTUNGSKALENDER

Lade Veranstaltungen

Minnie Marks

10. September 2024 | 20:00 Uhr

Dirty Sweet Rock´n´Roll

Mit ihrer eigenwilligen Bluesstimme und ihrem virtuosen Gitarrenspiel kreiert Minnie Marks eine musikalische Mischung, die sie selbst als „Dirty Sweet Rock´n´Roll“ bezeichnet und die ihr Vergleiche mit Janis Joplin oder John Butler einbrachten. Auf der Bühne liefert sie eine rotzige und ausdrucksstarke Show ab, ohne dabei auf jegliches Tamtam zurückgreifen zu müssen. Sie schafft es, sich eine stetig wachsende Fangemeinde zu erspielen. Unter den Bewunderern der jungen Sängerin/Komponistin/Gitarristin finden sich so auch zahlreiche Musikerkollegen, die ihr den Spitznamen „Fantastic Minnie“ verpassten.

Sieht man die Show der 29-Jährigen, so vergisst man schnell, dass es sich um eine junge Frau handelt und nicht um einen „alten Hasen“, so authentisch und ehrlich schafft sie es, ihren Blues zu transportieren.
www.minniemarks.com

 

“BADASS” – Jennifer Batten (Guitarist for Michael Jackson and Jeff Beck)
„Minnie Marks is a one-woman band with so much talent and soul, we sat there mesmerised by her singing and playing and couldn’t wait to meet her. It was one of the most amazing shows of our lives!“- Carl Verheyen (Supertramp)

Einlass 19.30 Uhr
Beginn 20.00 Uhr
Eintritt 12,– €

YouTube

Hier haben wir ein Video der externen Plattform YouTube eingebunden.
Sie können das Video mit einem Klick anzeigen lassen.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie, dass Inhalte von YouTube angezeigt werden.
Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Beim Laden akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.

Video laden

Details

Datum:
10. September 2024
Zeit:
20:00 Uhr
Veranstaltungskategorie:
www.jazz-lev.de

Veranstaltungsort

Topos
Hauptstraße 134
51373 Leverkusen
0214/41555
www.jazz-lev.de
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Der Kalender Veranstaltungen