• KG Fidelio Manfort

    Die Karnevalsgesellschaft Fidelio Manfort trägt die Treue im Namen, die dieses sehr familiäre „Schmölzchen“ seit 1948 von Session zu Session trägt. Und irgendwie verbindet man mit „fidel“ ja auch Freude und Fröhlichkeit, Karneval eben. Mittlerweile werden nicht nur die eigenen Sitzungen von den drei Tanzgruppen „Husaren“, „Jeck op danze“ und „Just4Dance“ bereichert. 2016 fand der erste närrische Frühschoppen statt, welcher nun jährlich als Ersatz für den Rabatz am Manforter Platz stattfindet.

    „Dat Hahneköppe“

    Fidelio Manfort ist auch noch für außerkarnevatlistische Aktivitäten gut. Immer am ersten Septemberwochenende veranstaltet das Geloog, der Kirmesverein der KG, den Event „Manfort feiert“. Im Rahmen dieser Kirmes findet auch das traditionelle Hahneköppen statt. Weil Tierschützer den öffentlichen Wettbewerb vor Jahren mit Trillerpfeifen boykottierten und die Mitwirkenden einst als „Mörder“ bezeichneten, verwendet die Gesellschaft seit dem Jahr 2000 ausschließlich Gummitiere. Ursprünglich galt der Flattermann als böser Erntegeist, dem wurde dann beim Hahneköppen wirklich zu Leibe gerückt. Heute macht Fidelio einfach nur noch Spaß. Auch außerhalb der Fünften Jahreszeit.

     

    Foto: © KG Fidelio Manfort

    KG Fidelio Manfort