Japanischer Garten,  CITY LEVERKUSEN

Japanischer Garten, CITY LEVERKUSEN

FERNOST IM PARK.

Der Japanische Garten liegt eingebettet im Carl-Duisberg-Park, Das verleiht dem Garten einen geheimnisvollen und verwunschenen Charakter. Es gilt ihn erst einmal inmitten der dichten europäisch geprägten Fauna des Parks zu entdecken, die Teiche zu umrunden und dann über eine der roten Brücken hineinzugelangen. Überall ist das Geplätscher von Wasser zu hören. Die Teiche werden rund um die Uhr mit frischem Wasser versorgt, welches durch Kaskaden fließt. Inmitten der asiatischen Flora tauchen Tor und Bauten wie das Teehaus auf. Dieser Garten entfaltet einen ganz eigenen Zauber.

Entstanden ist der Japanische Garten bereits 1912. Auf Initiative des damaligen Generaldirektors der Farbenfabrik Friedrich Bayer & Co. – Carl Duisberg – wurde unter professioneller Anleitung eine Gartenlandschaft entwickelt, die seit den 1950er-Jahren auch für die breite Öffentlichkeit zugänglich ist. Heute zieht der Japanische Garten viele Besucher aber auch Mitarbeiter aus dem Chempark an, die hier regelmäßig ihre Mittagspause verbringen, oder Paare, die blühende Hochzeitsfotos für die Ewigkeit schießen.

Foto: © Willy Borgfeldt

 

Der Kalender Veranstaltungen