Shows & Musicals

Als gäb’s kein Morgen – die wilden 20er Jahren

Datum 27.10.2022
Ort Forum (Großer Saal)

Musik-Revue von Tankred Schleinschock

Westfälisches Landestheater

Inszenierung u. Musikalische Leitung: Tankred Schleinschock; Bühne: Elke König; Kostüme: Maud Herrlein; Choreographie: Barbara Manegold. Mit Jessica Kessler, Patrick Sühl, Simone Schuster, Franziska Ferrari, Samira Hempel, Mike Kühne, Tobias Schwieger, Mario Thomanek

Klavier: Tankred Schleinschock; Trompete: Guido Wellers; Sopran- & Tenorsaxophon/Klarinette/Quer- & Piccoloflöte: Klaus Dapper; Posaune/Gitarre: Matthias Fleige; Banjo/E-Gitarre/Mandoline: Claus Michael Siodmok; Kontrabass/Bass: Jürgen Knautz; Schlagzeug: Marco BussiI

Das Jahrzehnt, das später als „The Roaring Twenties“, „Die goldenen Zwanziger“, in die Geschichte einging, war eine brodelnde Zeit: Das Kaiserreich war nach dem Ersten Weltkrieg zusammengebrochen und die Moderne drang unaufhaltsam in alle Lebensbereiche ein. Die Gesellschaft hatte sich erstmals eine demokratische Verfassung gegeben, doch die Gehversuche in eine bisher unbekannte Freiheit waren bedroht durch wirtschaftliche Einbrüche und die Gewalt rechter Gruppen. Ein Vulkan, auf dem aber auch getanzt, gesungen, Musik gemacht und Kabarett gespielt wurde – verspielt, erotisch, lasziv, wild, laut und hellsichtig. Amerika wird zum Sehnsuchtsort, aus dem Stummfilm entsteht der Tonfilm, der Jazz kommt über den großen Teich und Josephine Baker verzaubert nicht nur Paris. In Berlin schossen Vergnügungspaläste, Revuen mit Live-Musik und Nachtclubs wie Pilze aus dem Boden. Claire Waldorf, Marlene Dietrich, die Comedian Harmonists, Kurt Tucholsky, Erich Kästner, Joachim Ringelnatz, Bertolt Brecht, Friedrich Hollaender und viele andere Künstler spiegeln ein Lebensgefühl wider, das es so noch nicht gegeben hatte …

Nach dem „Beat-Club“ und dem „Musikladen“ reist das Westfälische Landestheater, unter Leitung von Tankred Schleinschock und mit der bewährten Live-Musik des Lippe-Saiten-Orchesters, diesmal weit zurück in dieses wilde Jahrzehnt … Einen weiteren Blick in diese Zeit gewährt im Februar 2023 auch die musikalische Lesung „Der Gang vor die Hunde“ von Erich Kästner (09.02.2023).

Vorstellungsdauer bis ca. 21:45 Uhr inkl. Pause

Der Kalender Veranstaltungen