• Prinzengarde Leverkusen

    Die Prinzengarde Leverkusen hat ihren Ursprung in Wiesdorf. 1937 wurde die Prinzengarde gegründet. Ihre vornehmliche Aufgabe war, den Prinzen aus ihren eigenen Reihen zu küren und diesen durch die Session zu begleiten. Doch dann kam die Gebietsreform 1975 und rüttelte auch den Karneval durcheinander. Die Prinzengarde musste ihre Privileg „herschenken“. Ab 1978 wurde der Prinz durch den Festausschuss Leverkusener Karneval (FLK) bestimmt und proklamiert.

    „Da simmer dabei…“

    Die erste vom FLK bestrittene Proklamation wurde von Prinzengarde Leverkusen noch boykottiert. Doch dann raufte man sich wieder zusammen. So kümmerten sich fortan Prinzengarde Leverkusen und Opladen gemeinsam um das karnevalistische Oberhaupt der Stadt.  Seit 1980 ist die Wache der Prinzengarde uniformiert in den Stadtfarben Leverkusens – Grün-Weiß. Die Uniformen sind traditionell friderizianisch und werden von den Wachemitgliedern stolz getragen. Jedes Korpsmitglied erhält einen Dienstrang. Die Prinzenwache besteht aus weiblichen und männlichen Mitgliedern.

     

    Foto: © Prinzengarde Leverkusen

    Prinzengarde Leverkusen