• Altstadtfunken Opladen vun 1902

    Das Traditionskorps Altstadtfunken Opladen vun 1902 e. V. ist das älteste Korps zwischen Köln und Düsseldorf. Seit über 110 Jahren feiern die Funken Karneval in Opladen. Seit 2012 tun sie das auch im funkelnagelneuen Funkenturm in der Neuen Bahnstadt Opladen. Das Brauchtum lebt. Sogar in den neuen Stadtteilen Leverkusens.

    „Un wer is dat schuld? Dä Nubbel!“

    Die Altstadtfunken sind es auch, die die Tradition der Nubbelverbrenung in Leverkusen pflegen. Seit Anfang der 1950er-Jahre baumelt der Nubbel im Rheinland in der Karnevalszeit über den Eingangstüren oder aus den Fenstern vieler Kneipen der Nubbel. Am 11.11. wird das Nubbelerwachen im Opladener Funkenturm gefeiert. Ab dann geht der Nubbel mit op Jöck und dient den Jecken als Sündenbock. Am Ende büsst der Nubbel für alles, was an Fehltritten passiert sein mag. Am Karnevalsdienstag um Mitternacht tritt die Trauergemeinde am Funkenturm in der Bahnstadt zusammen. Dann wird der Nubbel unter lautem Geheule und Wehklagen verbrannt, und damit werden auch die Schandtaten der letzten Tage symbolisch zu Grabe getragen.

     

    Foto: © Willy Borgfeldt

    Altstadtfunken Opladen vun 1902